there's a cook in the kitchen! - celebrity cookoff!
Donnerstag, 16. August 2007

in praise of cheese pt 3 (fuer frau m's mutter):

Die Milbe als Tischgast

Wie schon im Fall der Schimmelpilze ist es den Käsehersteller gelungen, die Anwesenheit einiger, im Prinzip schädlicher Parasiten für den Käse zu nutzen. Die winzige, für das nackte Auge nahezu unsichtbare Milbe lebt in der Käsekruste, wo sie Löcher und Tunnel gräbt. Nicht immer ist sie unwillkommen und wird mit Waschen mit einer Lösung aus Ölen oder Wasser und Salz vertrieben. Dank ihrer geduldigen ''Arbeit'' wird der Käse besser durchlüftet und neigt dazu sich schneller zu entwickeln und bekommt einen intensiven, würzigen Geschmack, der von Kennern sehr geschätzt wird. Einstmals spielten auch andere Parasiten eine geschätzte Rolle: In einigen Teile Italiens war die zerlaufende und pikante Käsemasse der von Fliegenlarven befallenen Käselaibe eine besondere Delikatesse.

(casu marzu, quelle: answers.com)

Der Saltarello friulano ("hüpfender Käse"), der Casu Marzu oder Casu Becciu ("Verfaulter oder alter Käse") aus Sardinien waren nichts anderes als von Larven befallener Schafskäse oder andere Käse. Das gleiche Verfahren wurde auch in der Lombardei angewandt, um schlechte Granalaibe zu verwerten. Diese Kuriositäten sind heute fast ganz verschwunden, denn das italienische Gesetz und die Vorschriften der Europäischen Union verbieten aus hygienischen Gründen seine Vermarktung. (aus "der kaese italiens")

die deutsche variante: wuerchwitzer milbenkaese


... Comment

wenn ich es auch eklig finde,
am oberekligsten finde ich die eu-richtlinien,

wenn es nach denen ginge, dürften wir gar nichts mehr essen was nicht aus superhygienischen fabriken kommt,
schon gar nichts was irgendwie ungenormt aus der natur kommt
schon gar nichts, was irgendwie eine regionale spezialität sein könnte.

wenn ich an die eu-denke, hebt es sich mir mehr als bei diesen käsesorten, und das soll was heißen

(mit meiner Mama dachte ich an Zicklein)

... Link

gluecklicherweise werden einige sachen ja doch bewahrt.
casu marzu wollten wir in sardinien haben, gabs aber nicht, oder wir haben nicht die richtigen leute getroffen (dafuer einen ziegenhirten, der mit seinen ziegen in einer hoehle wohnte). neulich im tv bei antonio carluccio gabs den auch, aber er war nur so halb angetan.
ich esse ja viel, aber das waere mir auch zu hart.
(wg zicklein, kennen sie diese schlussszene bei tampopo, wo der halbtote gangster von der wildschweinjagd schwaermt? das wuerde ich gern essen!)

... link

die armen Ziegen. (die mit ihrem hirten in der höhle)

... link

ja, solche kommentare musste der sich auch immer anhoeren...
dabei war der ganz niedlich....

... link


... Comment

Online for 6956 days
Last update: 23.08.18, 23:10
status
Youre not logged in ... Login
menu
recent updates
orthorexie musste ich erst
mal guhgeln.
by plautze (23.08.18, 23:10)
sahra wiener erzaehlt jetzt
grade im radio ueber orthorexie, haha.
by mutant (17.08.18, 12:54)
3 jahre spaeter ueberkommt mich
immer noch ekel und ich frage mich zusaetzlich: woher...
by mutant (20.04.18, 00:13)
der juergen dollase, der hat
ja sooo recht! http://blogs.faz.net/blogseminar/wir-brauchen-dringend-eine-hochschule-fuer-kochkunst/
by mutant (28.02.17, 14:22)
peruanisches essen soll generell sehr
gut sein, ich bin ja nicht fuer meeresgetier, aber...
by mutant (27.11.15, 14:13)
Bei Sarah Wiener ist vermutlich
auch der Toilettenbesuch ein Akt unbefleckter Ausscheidung über den...
by plautze (06.07.15, 18:08)
sarah wiener bashing hatten wir
lange nicht mehr…. Vegan ist auch keine Lösung schreibt wiener...
by mutant (25.06.15, 08:21)
haha, sehr schoen panne: heinzer
vs tv-koch "selbst dein stockbrot hat scheisse geschmeckt"
by mutant (26.03.15, 14:30)
mal was anderes…. da ich
ja eigentlich nicht mehr aktiv foodblogge (3x im jahr ist...
by mutant (18.03.15, 09:16)
search
calendar
Juni 2021
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Februar

RSS Feed

Made with Antville
Helma Object Publisher